Kleine Tipps für Deinen Ordnungsalltag

Sortiere nach Farben:

Ob im Kleiderschrank oder im Bücherregal, sobald Du Dinge nach Farben sortierst, bringt das Deinen Augen und auch Deinem Geist mehr Ruhe.

Ordne mit System:

Gib jedem Teil in Deiner Wohnung einen festen Platz, damit Du nicht zu viel Zeit mit dem Suchen verbringen musst.
 

Schau in Deinen Kalender:

Folge dem Lauf der Jahreszeiten – die Weihnachtsdeko sollte Anfang Januar verschwunden sein um den Osterhasen Platz zu machen.

Sei konsequent:

Lass Deine Möbel frei atmen – verstaue alles soweit es geht und lass nicht soviel herumstehen.
 

Mach Dich frei:

Trenne Dich von Kleidungsstücken, die Du bis zum Ende der Saison nicht getragen hast – auch nicht in der Hoffnung es könnte Dir im nächsten Jahr wieder gefallen oder passen.

Folge Deinem Gefühl:

Spüre hinein, wenn Du Dir nicht sicher bist und fühle, ob das was Du besitzt, wirklich wichtig ist und Dir noch gut tut.

Tausch Dich glücklich:

Wenn Du etwas Neues kaufst, tausch es aus. Verschenke oder verkaufe ein "altes" Teil. Besitze nicht mehr, als in Deine Schränke passt, denn Schränke wachsen nicht mit.

Gruppiere die Dinge nach Themen: 

Ordne nach Büchern, Schmuck, Reisezubehör, Kosmetik, Putzmitteln, Deko usw.

Dann hast Du immer einen schnellen Zugriff auf das, was Du suchst.


Anrufen

E-Mail